Ich möchte mich heute mit einem Thema beschäftigen, das oft unterschätzt wird, obwohl es einen größeren Einfluss hat als wir denken.

Womit beginnt Erfolg?

Mit der Summe X auf unserem Konto? Mit etwas bestimmtem, das wir uns nun leisten können? Mit Annerkennung von bestimmten Leuten? Mit einem Ziel, das wir erreicht haben?

Hast Du Dich schon mal gefragt, warum anderen der Erfolg zuzufliegen scheint und Du inmer noch nicht angekommen bist?

Du machst einen guten Job, bist fleißig, hast eine entsprechende Ausbildung, in die Du investiert hast, Du hast soweit alles im Griff, aber innerlich spürst Du, dass da etwas nicht passt. Du lebst Deine Berufung und Deine Leidenschaft nicht.

„Wenn man das arbeitet, was man liebt, ist Arbeit nicht mehr Arbeit, sondern Freude und Spaß.“

Kannst Du das von Dir behaupten? Stehst Du morgens auf und freust Dich auf Deine Arbeit?

Bist Du glücklich mit deinem Business oder läuft es nicht so wie Du erwartet hast?

Rackerst Du Dich ab und fragst Dich am Ende wofür?

So hast Du Dir das alles nicht vorgestellt und Du hast Recht! Das ist nicht das Leben, das Du leben solltest.

Das Leben, das Du leben solltest, muss Dich erfüllen, glücklich machen und Dir das Gefühl geben, dass Du nichts anderes mehr willst.

Die liebe Mara Stix hat mal gesagt:
„Warum soll ich mir Geld für meine Rente zur Seite legen. Ich will gar nicht in Rente gehen, denn ich liebe was ich tue und will niemals damit aufhören.“

Mir geht es genauso. Ich liebe meine Arbeit, sie strengt mich nicht an, sie macht mir Spaß und ich möchte niemals damit aufhören. Warum sollte ich auch, sie tut mir viel zu gut und macht mich glücklich.

Wie kommt man dahin, zum eigenen Glück?

Du musst Dich zunächst von allem lösen, was Dein inneres Gleichgewicht stört.

Es sind nicht die Dinge, die uns belasten und am Vorankommen hindern, es ist das Umfeld.

Hast Du Dir mal überlegt, welchen Einfluss Dein Umfeld auf Dich hat?

Freunde, Bekannte, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartner, Menschen in Deinem täglichen Alltag. Menschen, die Du jeden Morgen und Abend auf Deinem Arbeitsweg siehst, beim Einkaufen, essen gehen etc.

Sie beeinflussen Dich mehr als Du denkst und wahrnimmst. Nicht aktiv, unbewusst. Du merkst es gar nicht mehr richtig, hast sie unbewusst akzeptiert, aus Bequemlichkeit und weil sie nun mal zu Deinem täglichen Leben gehören.

Es sind nicht die Dinge, die uns belasten und am Vorankommen hindern, es ist das Umfeld.

Es wird nun Zeit, dass Du mal einen Schritt zur Seite trittst und Dein Umfeld betrachtest. Siehst Du sie alle, die Menschen, die dir immer wieder in Deinem Alltag begegnen?

Welche Gefühle lösen sie in Dir aus? Wen bewunderst Du, wen magst Du einfach nicht, wer ist Dir egal und weshalb?

Nimm all diese Menschen und packe sie in eine Schale. Nun schau, wer dieser Leute Dir gar nichts gibt, wer Dir schon mal oder häufig ein schlechtes Gefühl gegeben hat und wer von Ihnen Dir etwas Gutes gibt.

Es ist wichtig, dass Du weißt, wer Dir gut tut. Trenne diese von den anderen und schreib alle auf, die Dir nichts oder schlechtes geben. Nimm dafür ein Blatt Papier, notiere sie nicht digital.

Als nächstes holst Du Dir eine echte Schale oder ein Gefäß und packt dort imaginär alle Menschen rein, die Dir gut tun.

Was haben wir nun?

Du hast jetzt ein Blatt Papier mit Leuten, die Dir gar nichts geben sowie denen, die Dir nicht gut tun oder ein schlechtes Gefühl geben. Und eine Schale voll mit Menschen, die Dir gut tun.

Nimm das Blatt Papier, schau es an und prüfe, ob Du niemanden vergessen hast. Dieses Blatt fühlt sich jetzt wohlmöglich schwer an. Normalerweise wiegt ein Blatt bloß ein paar Gramm. Aber es fühlt sich jetzt vielleicht schwerer an. Belaste Dich nicht weiter damit, verbrenne es einfach.

Au revoir Negatives!

Ab heute gibt es das Negative von vorher nicht mehr in Deinem Leben, denn Du hast das Papier verbrannt. Du wirst diesen Menschen zwar wieder begegnen, aber sie sind nun kein Teil Deines Inneren mehr. Ihre negative Bedeutung für Dich persönlich ist mit dem Papier verbrannt und kommt nicht mehr zurück. Wenn Du ihnen wieder begegnest, denk daran!

Nimm nun die Schale und stelle sie an einen Ort in Deinem Zuhause, wo Du sie immer sehen kannst. Es macht nichts, dass sie leer dort steht. Sie ist nur für Andere leer, für Dich ist sie voll mit Menschen, die Dir gut tun. Du darfst sie auch jederzeit nachfüllen mit weiteren Personen, die Dein Leben positiv bereichern.

Betrachte sie mal. Was spürst Du, wenn Du sie anschaust? Bist Du aufgeregt, unruhig, gestresst? Nein. Du bist entspannt und ruhig, Du bist bei Dir und wenn Du die Augen schließt und Dich nur auf diese Schale und ihren Inhalt konzentrierst, sage ich Dir voraus was passiert: Du lächelst. Na, hab ich Recht? 🙂 Und Du bist entspannt, Du bist bei Dir. Vielleicht siehst Du jetzt auch schon ein bisschen klarer was Dich und Deinen Weg betrifft. Wenn Du klar siehst, erkennst Du was Dir gut tut und was Du willst. Wo Deine Reise hingehen kann. Diese Schale steht auch für deine innere Ruhe und Freiheit, Deinen Erfolg und das Positive in Deinem Leben.

Das ist der Fokus, den du setzen musst, auf den Du Dich konzentrieren sollst.

Setz Dir Ziele in kleinen Etappen auf Deinem Weg. Dein Fokus hat sich nun geändert von dem Negativen aus Deinem Alltag zum Positiven hin zu dem was Dich glücklich macht.

Sich von negativen Einflussfaktoren zu lösen fühlt sich an wie neu geboren. Ich spreche aus eigener Erfahrung und möchte Dir das deshalb ans Herz legen.

Innere Freiheit macht uns stark und wer stark ist, ist auch erfolgreich.

Du bist stark. Du hast Dich für Deinen Weg entschieden, Du bist die ersten Schritte bereits gegangen und wirst Schritt für Schritt in Deinem Tempo zu Deinem Ziel gelangen. Es gibt nichts mehr, was Dich aufhält. Du hast jetzt den richtigen Fokus für Dein Ziel!

Du hast etwas getan, Du hast Dich nicht nur befreit, Du hast Dir selbst wieder mehr Wert gegeben. Bleib dabei und lass Dich nicht davon abbringen. Dann wirst Du auch den Erfolg bekommen, den Du verdienst.

Im 2. Teil erfährst Du, wie Du Dich von materiellem Ballast lösen kannst und den Kreis damit schließt.

Ich wünsche dir einen tollen Tag 🙂

There was an issue loading your timed LeadBox™. Please check plugin settings.
There was an issue loading your exit LeadBox™. Please check plugin settings.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort